Freitag, 13. Februar 2009

Jede macht´s...

ich auch.Schon letzte Woche.Hab noch nicht mal ne Schriftprobe vor mir gehabt.
Wozu auch? Frau kennt doch ihre Schrift.
Hab die Analyse gelesen,genickt,abgespeichert und gut ist.
Heute hat Masch ihre Handschrift "gescannt" und nun hol ich doch mein Gutachten wieder hervor,denn ich mußte laut lachen.
Ich weiß,dass sie eine absolut andere Schrift und von meiner gut zu unterscheidenen Handschrift hat.Unsere Analysen gleichen sich aber fast in jeder Aussage/im Wortlaut.
Ich schieb´s auf unser Sternzeichen,den wir sind Widder,die aus der 1.Aprilwoche.

Hier meine Deutung:


Die Deutung der Handschrift brachte folgendes Ergebnis:

Elli ist eher bescheiden und zurückhaltend.
Es reicht ihr, wenn sie nicht im Mittelpunkt steht.

Sie ist sinnlich, warmherzig, gemütlich und phantasievoll.
Im Großen und Ganzen wirkt sie gelassen bis uninteressiert,
wenn sie aber von einer Sache überzeugt ist, überrascht sie
ihre Umwelt durch ihr überschwängliches und begeisterungsfähiges Auftreten.

Sie ist lebhaft und kontaktfreudig.
Mit viel Verständnis für die Belange anderer.

Sie besitzt so etwas wie einen Beschützerinstinkt.
Ein wenig ist diese Eigenschaft von einer Tendenz zum Beherrschen anderer getrübt,
weshalb dieses Beschützen oft als nicht uneigennützig eingestuft werden muss.

Sie denkt sehr praktisch.
An Probleme geht sie stets berechnend heran.

Elli ist ein Lebenskünstler: ideenreich, produktiv und
kreativ überwindet sie Probleme.
Manchmal wirkt ihre Art, mit der Umwelt umzugehen,
etwas theatralisch.

Elli ist anderen Menschen gegenüber immer offen und aufgeschlossen.
Der Umgang mit Menschen macht ihr Spaß,
der ideale Arbeitsplatz ist da, wo sie mit anderen Menschen zu tun hat.

Sie ist künstlerisch-handwerklich begabt - oder zumindest interessiert.

Sie besitzt sehr viel Elan und Unternehmungsgeist,
allerdings neigt sie zu Widersprüchen und Rechthabereien.

Elli ist ein impulsiver und phantasievoller Idealist.

Elli legt sehr viel Wert darauf, dass sie von der Umwelt ernst genommen wird.
Privat- und Berufsleben trennt sie sehr stark voneinander.


Diese Deutung wurde auf den Seiten von www.graphologies.de erstellt.

Und hier die von Masch


Was mich nachdenklich macht ist nur...warum kommen wir beide theatralisch rüber?!
Ist das Leben ne Bühne für uns?
Wollen wir immer und überall auffallen,nöö...passiert einfach ;)

Kommentare:

Martina hat gesagt…

Warum sollten wir auffallen wollen ? Das tun wir so oder so. Eben Widder - so sind wir halt - irgendwie unüberseh- und hörbar. ;-)

LG Masch

Elli hat gesagt…

Ich weiß auch nicht woran´s liegt,am wenigsten an der Handschrift....