Freitag, 12. Juni 2009

Masa Bag,der Anfang ist gemacht.

Einfach irgendein Polytierchen aus dem Schrank gezupft und losgehäkelt.
Naja,am Mittwoch war ich in der Stadtbücherei um etwas zurück zu bringen und habe komischerweise ein Häkelbuch entdeckt,wo ich sonst nur in die Strickecke schaue.
Aber es ist brandneu und sowas muss doch mindestens beäugt werden,oder?
Es heißt: Die große Häkelschule von Heidi Fuchs/Maria Natter.Also darin hatte ich schon vor Ort ein Muster entdeckt womit ich vielleicht die Möglichkeit sehe,diesen Schal hier bei ravelry nachzuhäkeln.Allerdings mit Brügger Häkelei...aber das probiere ich später aus.

Zurück zur Masa Bag.Ich wollte sie eigentlich nur mit Stäbchen arbeiten,weil die Wolle schon sehr bunt/farbenfroh ist,aber wie so oft schwengte ich um und entdeckte in dem Buch die Reliefstäbchen.Nach ner Reihe Stäbchen,eine Reihe Relief (von vorne eingestochen,es gibt wohl auch die von hintenrum) und siehe da,es bildet sich so ne erhabene Kante und sieht nun so aus:

Masa Bag,Anfang

Mir gefällt es und ich wollte so weitermachen.Tja,aber der Eddy Murphy Film gestern,was soll ich sagen...auf einmal hatte ich ne Furche vergessen,einfach nur Stäbchen gehäkelt!
Okay,könnte ich ribbeln und neu machen.Aber es lebe die Kreativität.
Das "Malheur" ist mir nach der 5.Ackerfurche passiert,ich werde es nun nach der 4.wiederholen,der 3. und der 2. und sehn ob das schon die Mitte des angestrebten Rechteckes ist.Dann gegengleich häkeln bis zu Ende.

Im Detail:

Masa Bag,Detail

Ist schon witzig,wie die Optik dieser Kante an rechts gestricktes erinnert,oder?

Kommentare:

Sabine hat gesagt…

wow, war grad mal die fertige Tasche beäugen ... sieht ja super aus!!! Das muss ich bei Gelegenheit auch mal probieren :)

Liebe Grüße
biene

Eveline hat gesagt…

das sieht super aus und so schön bunt,ich bin auf die ganze Tasche gespannt

Liebe Grüsse Eveline