Freitag, 17. September 2010

Lady Kina

Gefavt,angeschlagen,abgekettet,ausgeführt.
So kann´s auch mal gehn.
Ein schnelles Zwischendurchgestrick in glattrechts ist dieses Jäckchen gewesen,
wenn man mal von den anleitungsfremden Streifen darin absieht.
Ich hatte nicht genug dunkle Wolle,aber mir gefällt es so wie es grad ist.
Irgendwas ist ja immer anders...okay,drei statt einem Knopf und jaa,die Ärmel haben wenige Reihen mehr abbekommen wie eigentlich gefordert,da war ich mal großzügig mit der Wolle.
Und witzigerweise reichte sie dann auch noch,um dem Teil in der Länge ein paar cm-chen mehr geben zu können.2 Meter sind übrig in dunkel,das nenne ich effizient stricken.
Keine Reste machen.

SANY1360
Lady Kina,engl. pattern

Mehr Bilder dazu,auch von den schönen Knöpfen bei ravelry >>>>

Kommentare:

Alexandra hat gesagt…

Hallo,
gefällt mir, was du so nadelst. Ganz nach meinem Motto "was nicht passt, wird passend gemacht" :-) - ist wohl eine widdertechnische Eigenart, gell??
Und Jäckchen / Westen kann frau nie genug haben.

LG
Alexandra

Nina hat gesagt…

Hallo Elli

wunderschön und noch als Zwischenprojekt.....

Herzlichst
Nina

Andrea hat gesagt…

Hallo Elli,
dieses Jäckchen ist wunderschön, etwas ähliches hab ich auch gerade auf den Nadeln.
Manchmal wird eine Wollnot zum Besonderen, denn auch die Streifen fin ich klasse.
Und jetzt geh ich mir bei ravelry mal alles genau anschaun.

Liebste Grüße von ANdrea

Sunsy hat gesagt…

Hallo Elli-Schatz, deine Jacke ist der Hammer geworden!

Da wollte ich mir noch mehr Bilder bei Ravelry naschauen gehen... aber der Link funktionuckelt nicht :(

geh ich später stöbern, wenn ich eh wieder bei Ravelry am Machen bin ;)

Sei ganz lieb gegrüßt - Sunsy